15. April 2018

MATHE.ENTDECKER Pfade an der Börse Stuttgart eröffnet

MATHE.ENDTECKER ist ein Programm der Stiftung Rechnen in Kooperation der Goethe-Universität. MathCityMap der Arbeitsgruppe MATIS I bietet hier die technischen, didaktischen und pädagogischen Grundlagen für dieses besondere Programm .

Mit der Eröffnung der MATHE.ENTDECKER Pfade an der Börse Stuttgart durch Patrick Dewayne (Botschafter der Stiftung Rechnen), Dr. Oliver Hans (Chef der Börse Stuttgart) und Prof. Dr. Matthias Ludwig (Goethe- Universität, Arbeitsgruppe MATIS I) hat MCM ein neues Kapitel in Sachen Dissemination und Zusammenarbeit mit der Stiftung Rechnen und anderen Partner aufgeschlagen.

Dr. Oliver Hans, Dr. Marc Mehlhorn, Prof. Dr. Matthias Ludwig, Patrick Dewayne,  (c) Philipp Tonn

Am Donnerstag, den 12.04. konnte die 11. Klasse des Wirtschaftsgymnasiums aus Schorndorf als erste Gruppe einen der vier Mathe.Entdecker Pfade begehen. Das Echo war durchwegs positiv, gerade die Verbindung aus draußen sein, eigenständiges handeln, Mathe machen und mobiler Technologie fanden die Schüler super. Es ist nun geplant mit Unterstützung vom MathCityMap weitere Mathe.Entdecker Pfade in Schorndorf selbst anzulegen.

Schülerinnen und Schüler der Johann-Philipp-Palm-Schule Schorndorf
Schülerinnen und Schüler der Johann-Philipp-Palm-Schule Schorndorf

Das MCM Team in Frankfurt freut sich auf die neuen Aufgaben.

Symbolisches Banddurchschneiden vor der Skulptur “Denker” am Börsenplatz Stuttgart. Von links nach rechts: Patrick Dewayne, Prof. Dr. Matthias Ludwig, Oliver Hans. Schülerinnen und Schüler der Johann-Philipp-Palm-Schule Schorndorf.

Datum: 15. April 2018 | Von: Matthias Ludwig | Kategorie:  | 1 Kommentar

Eine Antwort zu “MATHE.ENTDECKER Pfade an der Börse Stuttgart eröffnet”

  1. was ich gelesen habe, finde ich toll.
    Gibt es so etwas auch für Stuttgart und ab welchem Alter ? Wo und wie kann man sich anmelden?
    Ich interessiere mich, wel mein Enkelkind 11 Jahre 6. Klasse sehr viel Interesse an Mathe hat.
    und ich habe nicht richtig verstanden, ob das einmalig ist, oder so eine Art Projekt bzw. wie es generell abgeht.
    Schon im Voraus danke mfg Jung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to optimize user experience and to guarantee full functionality. For further improvement of our online activity, we collect anonymous usage statistics in accordance with the General Data Protection Regulation (GDPR). These data are only saved on our servers (Hoster 1&1) and are NOT! given to third parties (e.g. Google). Through your approval, you help us to receive helpful feedback on popular content on mathcitymap.eu and to expand our contents. Further reading on: Privacy

Accept or Deny for one year