16. März 2020

Aufgabe der Woche: Ein Platz für die Statue

In der Hansestadt Lübeck finden wir unsere neue Aufgabe der Woche, wo Yvonne Kaiser die GPS-Aufgabe „Ein Platz für die Statue – Umkreismittelpunkt des Dreiecks“ erstellt hat. Nachfolgend beantwortet Sie uns einige Fragen zur Aufgabe. Informationen zum Aufgabentyp GPS-Aufgabe, welche mit dem Aufgaben-Wizard erstellt werden können, finden Sie hier.

Wie haben Sie MathCityMap kennengelernt?

Ich mache zur Zeit eine Weiterbildung zum Erwerb einer Unterrichtsgenehmigung für das Fach Mathematik in der Sek. I an Gemeinschaftsschulen. Im Rahmen dieser Maßnahme erhielten wir Teilnehmer die Aufgabe, einen MathCityMap-Mathtrail zum Thema „Geometrie draußen“ zu erstellen.

Beschreiben Sie Ihre Aufgaben. Worum geht es?

Die Aufgabe lautet: Die Statue vorm Gebäude in der Kalkbrennerstr. soll so auf dem Schulhof Mönkhofer Weg aufgestellt werden, dass sie vom Altbau, vom Neubau und vom Grundschulgebäude gleich weit entfernt ist. Finde den Punkt, der von den drei angezeigten Punkten auf der Karte gleichweit entfernt ist.

Die SuS müssen zunächst die vorgegebenen Punkte ablaufen und erkennen, dass sich anhand dieser ein Dreieck aufspannen lässt. Mithilfe von langen Maßbändern und Winkelmessgeräten können sie dann die Mittelsenkrechten zu mindestens zwei Seiten des Dreiecks ermitteln. Der Schnittpunkt dieser beiden Mittelsenkrechten ergibt dann die Lösung der Aufgabe.

Wie können Schülerinnen und Schüler durch diese Aufgabe gefördert & gefordert werden?

Ziel der Aufgabe ist es, dass die SuS die geometrische Konstruktion von Mittelsenkrechten und deren Schnittpunkt nicht nur auf dem Papier üben, sondern deren praktischen Nutzen in der realen Umwelt erleben. Da einer unserer Schulstandorte (der, vor dem die Statue derzeit platziert ist) wirklich abgerissen werden soll und ein Neubau auf dem Schulhof des weiterhin bestehenden Gebäudes entsteht und die SuS bereits von sich aus die Frage gestellt haben, was mit der Statue passieren wird, denke ich, dass die Einkleidung der Aufgabe in diesen Zusammenhang zusätzlich Motivation schafft, sich damit auseinanderzusetzen.

Was wollen Sie uns bzgl. MathCityMap mitteilen?

Ich habe zuvor noch nie mit MCM gearbeitet und bin total gespannt, wie meine SuS auf diese Art von Matheaufgaben reagieren und wie sie an die Lösung des Problems herangehen werden.

Datum: 16. März 2020 | Von: Simon Barlovits | Kategorie:  | Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.