1. August 2022

Trail des Monats: Traufgängerle Hexenküche in Albstadt

Im August kommt der Trail des Monats aus Albstadt, einer Stadt im Süden des deutschen Bundeslandes Baden-Württemberg. In einem Gemeinschaftsprojekt erstellten hier das Kreismedienzentrum Zollernalbkreis und das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg den Mathtrail „Traufgängerle Hexenküche in Albstadt“, der mit der MCM-App unter dem Code 459518 abrufbar und im Webportal von MathCityMap hier verfügbar ist.

Der Trail besteht aus insgesamt zwölf Aufgaben, die so konzipiert sind, dass sie alle inhaltbezogenen Kompetenzen, die es in der Grundschule zu erwerben gilt, abdecken. Während der Bearbeitung der Aufgaben kann man einen der vielen besonderen Wanderwege rund um Albstadt erleben, was diesem Trail eine ganz besondere Atmosphäre verleiht.

Silke Schick, pädagogische Mitarbeiterin im Landesmedienzentrum Baden-Württemberg und Miterstellerin des Trails gibt uns im Folgenden ein kurzes Interview zur Erstellung des Trails und ihrer Arbeit mit MathCityMap. Viel Vergnügen beim Lesen!

 

Wie sind Sie auf das MathCityMap-Projekt gestoßen?

Während eines Brainstormings zu den Medienkompetenztagen der Kreismedienzentren und des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg im Juni dieses Jahres sind wir über MathCityMap gestolpert und haben diese daraufhin mit den Premiumwanderwegen der Stadt Albstadt in Verbindung gebracht.
Da Mathematiklehrkräfte im Team sind, entstand die Idee für die Schülerinnen und Schüler, während der Zeit der Medienkompetenztage einen Trail zu entwerfen, der nach draußen einlädt. Und gleichzeitig für Lehrkräfte einen Bereich zu erschaffen, den sie langfristig für mathematische Ausflüge nutzen können. Im Zuge dessen haben wir eine Fortbildung für Lehrkräfte entwickelt, um das Portal vorzustellen.

 

Wo liegt Ihr Trail? Was ist das Besondere an Ihrem Trail?

Als Medienzentrenverbund ist es uns besonders wichtig, dass der Trail von möglichst vielen Menschen jeden Alters genutzt werden kann. Somit haben wir uns für einen Trail entschieden, der entlang eines bekannten Wanderweges speziell für Kinder liegt. Dieser führt durch ein Waldstück an einem Wildgehege vorbei, es gibt eine „Hexenküche“ zu entdecken und zum Schluss geht es auf einen Aussichtsturm einer Burganlage aus dem Mittelalter. Dieser Trail kann sowohl von Familien mit Kindern, Großeltern mit den Enkeln als auch Schulklassen der Grundschule oder Orientierungsstufe als Ausflugsziel und mathematische Entdeckungsreise genutzt werden.

 

Wie nutzen Sie MCM und warum?

Der Trail war ein Pilotprojekt, das dazu führen soll, dass wir ähnliche Projekt-Trails in ganz Baden-Württemberg zur Verfügung stellen. Die Beratenden in den Medienzentren der Landkreise werden ab dem kommenden Schuljahr 2022/2023 Lehrkräfte vor Ort schulen, wie MCM für den eigenen Schulhof oder die Stadt verwendet werden kann. Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum vor Ort. Eine tolle Option, wenn gemeinsam Mathematik im Freien stattfinden soll.

 

Beschreiben Sie Ihre Lieblingsaufgabe auf dem Trail. Wie kann sie gelöst werden?

Im Team gibt es zwei Favoriten:
Bei der Aufgabe “Albstädter Stadtmusikanten” muss man alle Holztiere im Wald finden, diese ausmessen und deren Höhe addieren. Als Team muss man sich gut absprechen, wo und wie gemessen wird.
Der zweite Favorit ist die Station „Turm“. Die Aufgabe besteht darin, Treppenstufen zu zählen. Wir hatten bei der Erstellung drei Generationen dabei und am Ende drei verschiedene Lösungen. Die Herausforderung bestand für alle darin, auf dem Weg nach oben eine optimale Zähl-Strategie zu finden und durchzuhalten. Fitnesstraining gab es inklusive.

 

 

Datum: 1. August 2022 | Von: Philipp Larmann | Kategorie:  | Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.