3. August 2020

Trail des Monats: Mathtrail am Rhein

Unser neuer Trail des Monats liegt im wunderschönen Bingen am Rhein, wo Alysha Kremmelbein, Studierende an der Frankfurter Goethe-Universität, den „Mathtrail am Rhein“ erstellt hat. Im folgenden Interview beantwortet uns Alysha einige Fragen zu Ihrem Trail, welcher im Rahmen eines Seminars zu MCM für Lehramtsstudierende entstand. Der Trail wurde von unseren MathCityMap-Educatoren Iwan und Simon vor Ort getestet (hier geht´s zum Artikel).

Hinweis: Dieser Artikel bildet den Auftakt zur kommenden Reihe „Trails im Rhein-Main-Gebiet“. In dieser Rubrik möchten wir Ihnen die mathematischen Wanderpfade vorstellen, welche von den Studierenden im Mathtrail-Seminar entwickelt wurden. Alle Pfade wurden von Studierenden vor Ort getestet und haben zudem unser Experten-Review durchlaufen.

 

Nun aber endlich zum „Mathtrail am Rhein“  von Alysha Kremmelbein: Hallo Alysha, beschreibe kurz die Hauptinhalte unseres Mathtrail-Seminars. Worum ging es?

In unserem Seminar lernten wir zunächst allgemeindidaktische sowie fachdidaktische Aspekte, in Bezug auf das MathCityMap-System. Dabei fokussierte ich mich vor allem auf die Themen „Stationenarbeit“, „außerschulische Lernorte “ und nahm zusätzlich einen Podcast zum Thema „Anforderungen an Mathematikaufgaben“ auf. Danach drehte sich alles um die MathCityMap-App. Wie sieht eine gute Aufgabe aus? Welche Kriterien muss diese erfüllen? Und welche Ansprüche werden an einen guten Trail gestellt? Dies untersuchten wir vor allem durch das Ablaufen bereits veröffentlichter Trails sowie das Erstellen eines eigenen Trails. In diesem Zusammenhang ist auch mein Mathtrail am Rhein entstanden.

Beschreibe deinen Trail. Was ist das Besondere am Trail? Für welche Klassenstufen ist er gedacht?

Mein Trail umfasst 18 Aufgaben, die an der Rheinpromenade in Bingen gelöst werden können. Dieser Ort ist nicht nur touristisch schön gelegen, sondern auch verkehrsberuhigt und bietet viele Möglichkeiten sich mit einer Schulklasse zu versammeln. Der Trail umfasst verschiedenste Themengebiete der Mathematik. Von Potenzen und geometrischen Objekten über stochastische Themen bis hin zu Gleichungen ist vieles in dem Trail vertreten. Der Haupttrail beinhaltet leichtere und schwierigere Aufgaben, die von Neuntklässler*innen gelöst werden können. Zudem gibt es diesen Trail noch einmal unterteilt in zwei kürzere Trails (Mathematik am Kulturufer und Trail in Bingen am Rhein“), einen mit einem herausfordernderen und einen mit einem leichterem Anforderungsniveau. Der leichtere Trail kann bereits von Schüler*innen der siebten Klasse absolviert werden.

Gibt es eine Aufgabe, die die besonders gefällt?

Die Aufgabe „Wasserspielplatz“ finde ich besonders interessant, da sie auf vielfältige Weisen lösbar ist. In dieser Aufgabe sollen Schüler*innen bestimmen, wie viele Pumpstöße einer Wasserpumpe benötigt werden, um ein Becken zu füllen. Zunächst müssen sie dafür das Volumen des Beckens, mit einer sechseckigen Grundfläche, berechnen. Das Volumen muss danach in Liter umgerechnet werden und im Anschluss daran mit der Wassermenge eines Pumpstoßes verrechnet werden. Natürlich können die Schüler*innen die Aufgabe auch durch eigenes Wasserpumpen versuchen zu lösen, dann sind sie jedoch eine ganze Weile beschäftigt.

Wie hat dir der Review-Prozess geholfen, deine Aufgaben zu verbessern?

Mit dem Review durch Außenstehende werden einem viele Fehler, die man vorher gemacht hat, erst ersichtlich. Teilweise beschäftigt man sich sehr lange mit einer Aufgabe und sieht am Ende den Wald vor lauter Bäumen nicht. Dann ist es sehr hilfreich, wenn jemand mit einem neuen Blickwinkel weiterhelfen kann. Zudem ist es gut, wenn eine zweite Person die Messdaten kontrolliert, da man so auch nochmal sehen kann, wie jemand anderes bei der Messung vorgeht.

Was wolltest du schon immer einmal über MCM sagen?:

Ich finde die App sehr spannend, um den Schüler*innen die verschiedenen Anwendungen von Mathematik in der Umwelt aufzuzeigen. Zudem macht es einfach Spaß Mathematik auf solche Art zu entdecken. Ich konnte bereits einige meiner Freunde, die sich sonst nicht mit Mathematik befassen, für die Mathtrails begeistern.

Datum: 3. August 2020 | Von: Simon Barlovits | Kategorie:  | Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.