21. August 2020

Juhu, die Community-Website ist da!

Heute Morgen wurde die Community-Website als neuer Teil des MCM-Webportals veröffentlicht. Als ein Output unseres Erasmus+-Projekts MoMaTrE, soll die Community-Website NutzerInnen von MathCityMap überall auf der Welt miteinander verbinden. MathCityMap hat damit jetzt sein eigenes kleines soziales Netzwerk.

Mit dem Start der MCM-Community-Website ist es nun möglich anderen NutzerInnen zu folgen und Nachrichten zu schreiben, sowie die eigenen Erfolge im MCM-Portal in Form von Auszeichnungen zu feiern und für andere sichtbar auszustellen. Bereits beim Aufrufen des MCM-Webportals fallen die ersten Änderungen ins Auge: oben in der Toolbar gibt es nun einen kleinen Briefumschlag, der ggf. bereits mit einer roten Zahl versehen das Vorhandensein neuer Benachrichtigungen verkündet. Diese Benachrichtigungen informieren über neue Follower, Nachrichten, Kontaktanfragen und natürlich auch über neue Auszeichnungen.

Unter dem Hauptmenü auf der Startseite des MCM-Webportals wartet der Feed. Beim erstmaligen Einloggen in das MCM-Webportal seit der Veröffentlichung der Community-Website ist dieser Feed leer. Er wird sich jedoch schnell füllen, sobald man anderen MCM-NutzerInnen folgt. Ab dann informiert der Feed über die neusten Aktivitäten der NutzerInnen, denen man folgt. Wer hat zuletzt einen neuen Trail oder eine neue Aufgabe veröffentlicht und wer sammelt fleißig Auszeichnungen? Im Feed kann man diese Informationen alle gebündelt finden.

Die Community-Website bietet jedoch noch viel mehr als das, was auf der Startseite sichtbar ist. Über den Menüpunkt „Profil“ kommt man zu der eigenen, persönlichen Seite, die zum Start der Community Website noch recht leer ist und die es zu füllen gilt. Neben dem Hochladen eines Profilbildes kann man hier Informationen über die eigene Tätigkeit und Arbeitsstelle eingeben sowie auf eine eigene Website verweisen, sofern vorhanden. Die Timeline, direkt unter dem Profil gelegen, bietet einen Überblick über die eigenen Aktivitäten.

Eine der interessantesten Neuerungen sind mit Sicherheit die zahlreichen Auszeichnungen, die man bekommen kann. Zum Start der Community-Website gibt es Auszeichnungen für Leistungen in sechs verschiedenen Bereichen: Anzahl veröffentlichter MCM-Aufgaben, Anzahl veröffentlichter MCM-Trails, Anzahl durchgeführter Reviews, Anzahl durchgeführter digitaler Klassenzimmer (mit mindestens vier TeilnehmerInnen und einer Mindestdauer von 45 Minuten), Anzahl an Followern und Gesamtzahl der Downloads eigener Trails in der MCM-App. Für jede dieser Auszeichnungen gibt es sechs Stufen zu erreichen. Wer sich mit einer silbernen Auszeichnung (Stufe 3) schmücken kann, hat schon viel Erfahrung im Umgang mit MathCityMap sammeln können. Um die letzte Stufe, eine goldene Auszeichnung, geschmückt mit einem Kranz, zu erreichen, müssen sich selbst Profis anstrengen. Ein Klick auf das Auszeichnungssymbol in der Toolbar des eigenen Profils gibt Aufschluss über die benötigten Anzahlen für die verschiedenen Auszeichnungen.

Im eigenen Kurzprofil, das ab nun auch in den selbst erstellen Aufgaben und Trails zu sehen ist, können bis zu drei Auszeichnungen ausgestellt und so für alle auf den ersten Blick sichtbar gemacht werden. Die Auswahl der Auszeichnungen, die ausgestellt werden, kann über den Bearbeitungsmodus des Profils vorgenommen werden. 

Um mit anderen NutzerInnen zu interagieren gibt es verschiedene Möglichkeiten. Beispielsweise kann über die kleine Lupe in der Toolbar ganz oben im Portal ein Nutzer bzw. eine Nutzerin, deren Namen man kennt, gesucht werden. Auf dem Profil eines anderen Nutzers hat man nun verschiedene Möglichkeiten zur Interaktionen, von denen einige jedoch erst freigeschaltet werden, wenn man der Person folgt. So kann man Anderen eine Nachricht schreiben oder ihre Kontaktinformationen anfordern, wenn man sich außerhalb des Portals austauschen möchte.

Wir wünschen ganz viel Spaß beim Entdecken der Community-Website und beim gegenseitigen Folgen, Nachrichten Schreiben und natürlich beim Sammeln von Auszeichnungen!

Datum: 21. August 2020 | Von: Sina Wetzel | Kategorie:  | Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.