20. Dezember 2021

Das MCM-Team wünscht frohe Weihnachten

Liebe Nutzer*innen von MathCityMap,

das Jahr 2021 neigt sich nun langsam dem Ende zu und obwohl vieles auch in diesem Jahr wieder für viele nicht so gelaufen ist wie gehofft, gab es hier bei MathCityMap viele positive Ereignisse und Entwicklungen. Mit dem Jahreswechsel und den Festtagen in Sicht ist nun der richtige Zeitpunkt für einen kurzen Rückblick gekommen:

  • Über 12.000 neue Aufgaben wurden in diesem Jahr im System angelegt, sodass wir nun insgesamt über 30.000 Aufgaben im MathCityMap-Portal zählen, von welchen ca. 10.500 Aufgaben veröffentlicht sind. Die Anzahl an erstellten Aufgaben hat sich also innerhalb des letzten Jahres nahezu verdoppelt!
  • Insgesamt wurden in 2021 32.000 Mathtrails gedownloadet. Zusätzlich wurden 1.300 Digitale Klassenzimmer mit insgesamt ca. 8.800 Teilnehmenden durchgeführt und es wurden fast 3.500 Badges an MCM-Autoren vergeben.
  • Ebenfalls konnten wir einen starken Anstieg der registrierten Nutzer*innen verzeichnen: Ca. 3.800 neue MathCityMap-User haben sich im System angemeldet, womit die MCM-Community auf nun 10.000 Mitglieder angewachsen ist.
  • Doch nicht nur die MCM-Community wuchs kräftig an, auch unser Team konnte einige Neuzugänge verzeichnen. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Tim Läufer, Jos Fabiunke, Rebecca Stäter und Philipp Larmann bei uns begrüßen durften. Außerdem konnten Iwan Gurjanow und Simone Jablonski ihre Promotion erfolgreich abschließen.
  • Auch unser Erasmus+Projekt MaSCE³ (Math Trails in School, Curriculum and Educational Environments of Europe) wird erfolgreich weitergeführt. Wir danken hierfür auch insbesondere unseren europäischen Partnern aus Portugal, Frankreich, Estland und Spanien. Im Besonderen ist hier der MOOC (Massive Open Online Course) zu nennen, der im Frühjahr des Jahres stattfand. Eine sehr erfolgreiche Online-Fortbildungsreihe, in der über 100 Lehrkräfte aus aller Welt zu echten MathCityMap-Expert*innen ausgebildet wurden.
  • Generell gab es in diesem Jahr wieder viele internationale Veranstaltungen mit MCM. Von Mathtrailevents in Santander (Spanien) über Vorträge auf internationalen Konferenzen wie der PME oder der ICTMT bis hin zu Lehrkräftefortbildungen in Portugal, Spanien und Indonesien war wieder eine Vielzahl von Aktivitäten dabei, die MathCityMap Forschenden, Lehrkräften und Schüler*innen näher brachten.
  • Ebenfalls im Rahmen des MaSCE³-Projektes konnten wir das erste Mal den offiziellen Titel „MathCityMap-Partnerschule“ vergeben. Das Gymnasium Trudering durchlief hierfür erfolgreich den Bewerbungsprozess  und kann nun von unserem internationalen Netzwerk im besonderen Maß profitieren. Zusätzlich gab es für die Schüler*innen noch ein Paket mit Vermessungsinstrumenten für die Bearbeitung von Mathtrails im Unterricht.
  • Im Bereich der virtuellen Lehre bzw. des Distance-Learning hat sich ebenfalls viel getan. Das Konzept von MCM@Home wurde im vergangenen Jahr unermüdlich weiterentwickelt und wir freuen uns sehr darüber, dass mit ASYMPTOTE ein eigenständiges System entsteht, welches schon im Frühjahr 2022 nutzbar sein wird.

Gerade auch trotz der pandemiebedingten Einschränkungen in diesem Jahr sind wir umso mehr begeistert von den fantastischen und aufregenden Weiterentwicklungen des MCM-Systems und nicht zuletzt der Community. Ohne Ihre Freude am Entdecken und Erstellen von neuen Aufgaben und Mathtrails wäre dieses Projekt niemals dort wo es jetzt ist und deswegen möchten wir diese Gelegenheit auch nutzen um Ihnen allen Danke zu sagen. Vielen Dank, dass Sie dieses digitale System für die Schulpraxis immer wieder neu mit Leben füllen und in Ihr Umfeld weitertragen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2022. Wir freuen uns schon, viele neue Mitglieder in der MCM-Community begrüßen zu dürfen und neue, spannende Aufgaben in aller Welt entdecken zu können. Bleiben Sie auch weiterhin gesund!

Ihr MathCityMap-Team Frankfurt

Datum: 20. Dezember 2021 | Von: Philipp Larmann | Kategorie:  | Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.