22. Januar 2021

Aufgabe der Woche: Chinesische Rechenmethode

Unsere neue Aufgabe der Woche zeigt, wie MathCityMap das Distance Learning unterstützen kann. Unsere studentische Hilfskraft Franzi Weymar erläutert im Interview, wie sie MathCityMap im Rahmen der Begabungtenförderung „Junge Mathe-Adler Frankfurt“ einsetzt.

Wie nutzt du MCM mit den Mathe-Adlern?

Die Jungen Mathe-Adler Frankfurt sind ein Projekt für mathematisch besonders interessierte sowie begabte Schülerinnen und Schüler. Normalerweise wird den Schülerinnen und Schülern alle zwei Wochen am Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik der Goethe-Universität Frankfurt die Möglichkeit geboten sich mit mathematischen Problemstellungen und Themengebieten außerhalb des schulischen Rahmens auseinanderzusetzen. Die Pandemiesituation in diesem Jahr erforderte jedoch besondere Umstände, da die sonst üblichen Präsenzsitzungen nicht stattfinden konnten. Mittels der Plattform MCM war es möglich Trails mit thematisch aufeinander abgestimmten Aufgaben für Zuhause sowie für die Nutzung im Freien zu konzipieren. Dadurch konnte den Schülerinnen und Schülern ein vielseitiges und abwechslungsreiches Angebot ermöglicht und die außerschulische, mathematische Förderung in dieser besonderen Zeit erfolgreich umgesetzt werden.

Beschreibe deine Aufgabe. Wie kann diese gelöst werden?

Im Allgemeinen befasst sich der Trail „Rechtricks für die Mathe-Adler“, aus dem die Aufgabe „Chinesische Rechenmethode _ Aufgabe 1“ entnommen ist, mit Rechentricks zur schnellen Multiplikation.

Bei der chinesischen Rechenmethode geht es darum, dass zwei zweistellige Zahlen auf einfache und schnelle Weise miteinander multipliziert werden können, indem diese durch eine Abbildung visualisiert werden. Die Zehner- und Einerstellen werden zunächst in entsprechenden Anzahlen von schräg angeordneten Linien abgebildet. Durch das Zählen der Schnittpunkte der Linien von links nach rechts können die Stellenwerte des Ergebnisses von der Hunderterstelle zur Einerstelle abgelesen werden. Bei der hier ausgewählten Aufgabe sollen die Schülerinnen und Schüler sich nun daran versuchen das Ergebnis der dargestellten Multiplikationsaufgabe (22·22) abzulesen, indem sie die Schnittpunkte zählen und den entsprechenden Stellenwerten zuordnen. Die Hinweise und die Musterlösung dienen den Schülerinnen und Schülern dabei als Hilfe und Erklärung, um die Aufgabe lösen bzw. gut nachvollziehen zu können. Zuvor wurde die chinesische Rechenmethode mittels einer Beispielaufgabe erläutert.

Was können die Schülerinnen und Schüler hier lernen?

Schülerinnen und Schüler können durch die Bearbeitung des Trails zu den verschiedenen Rechentricks einfache und schnelle Verfahren zur Lösung von Multiplikationsaufgaben kennenlernen, die ihnen auch in ihrem Schulalltag von Nutzen sein können. Zudem fördert die Thematisierung des kulturellen Bezugs der verschiedenen Rechentricks die Auseinandersetzung mit mathematischen Themenstellungen aus anderen Ländern, denn Mathematik ist überall zu finden.

Inwiefern kann das MCM@home-Konzept helfen, Homeschooling im Fach Mathematik zu organisieren?

Im Rahmen des MCM@home-Konzept wird dem Mathe-Adler Team, nebst dem für Schülerinnen und Schüler interaktiv aufbereiteten Lernsetting, die Möglichkeit des Einrichtens eines Digitalen Klassenzimmers geboten. Dies bedeutet, dass zur selben Zeit, in der normalerweise die Junge Mathe-Adler Sitzung in Präsenz stattfinden würde, ein Lernraum, das sogenannte Digitale Klassenzimmer, für ein ausgewähltes Zeitfenster mit den jeweiligen Aufgaben freigeschaltet wird. Dadurch wird sichergestellt, dass wir als Mathe-Adler Team die Lernfortschritte der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in Echtzeit sehen können, während der Sitzung über das Chatportal auf Fragen und Anmerkungen seitens der Schülerinnen und Schüler eingehen können und somit trotz des Distanzlernens ein direkter Austausch mit diesen stattfindet. Zudem bekommen die Schülerinnen und Schüler durch Hinweise und die bereitgestellte Musterlösung stets ein direktes Feedback zu ihrem Lernerfolg. Homeschooling im Fach Mathematik kann durch das MCM@home-Konzept somit ansprechend, vielseitig und einfach organisiert werden.

 

Datum: 22. Januar 2021 | Von: Simon Barlovits | Kategorie:  | Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.