25. April 2019

Aufgabe der Woche: A cover for the sandbox

Heute spricht MCM mit Philipp Larmann über die Aufgabe der Woche in Frankfurt am Main, Deutschland. Er studiert Mathematik für das Lehramt an Gymnasien an der Goethe-Universität und war Teilnehmer des MoMaTrE Intensive Study Programme 2019. Die Aufgabe wurde mit dem Preis Most Mathematical Task in der Kategorie Lower Secondary ausgezeichnet. Die Aufgabe entstand in Zusammenarbeit mit Kristína Galová (SK), Silvia Haringová (SK), Maria Joana Monteiro (P) und Clément Guérin (F).

Worum geht es bei der Aufgabe?

Bei der Aufgabe geht es um einen Sandkasten dessen Oberfläche berechnet werden soll, da man für ihn eine Abdeckung für den Winter anfertigen will. Das besondere am Sandkasten ist, dass er die Form eines beliebigen Vierecks hat, er besitzt also keine rechten Winkel und alle Seiten sind verschieden lang. Die Schülerinnen und Schüler, die diese Aufgabe bearbeiten müssen sich also selbst überlegen wie man die Oberfläche des Sandkastens am besten in bekannte geometrische Formen aufteilt, deren Fläche man anschließend berechnen kann.

The sandbox needs a cover. Please calculate the area of the sandbox. Give your solution in m².

Zu welchem Zweck wurde diese Aufgabe erstellt?

Die Aufgabe wurde während eines Intensive Study Program im Rahmen des MoMaTrE Projektes für zwei Aktionstage für Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse erstellt. Bei dieser Aufgabe geht es vor allem um die Stärkung der Modellierungskompetenz. Gerade der gedankliche Schritt, dass ein rechtwinkliges Dreieck auch als die Hälfte eines Rechtecks betrachtet werden kann, soll bei den Schülerinnen und Schülern beim Bearbeiten der Aufgabe gemacht und verinnerlicht werden und er ist essenziell um diese Aufgabe in dieser Klassenstufe zu lösen.

Was gefällt Dir an MathCityMap?

MathCityMap ist eine perfekte Ergänzung für den Mathematikunterricht. Das Lernen und Arbeiten an realen Gegenständen, die Möglichkeit Elemente von Gamification einfließen zu lassen, und die Vielseitigkeit der möglichen Aufgaben sind für die Schülerinnen und Schüler hoch motivierend. Mit dem Einsatz von MathCityMap können sowohl interessante Einstiege in neue Thematiken gestaltet als auch bekannte Inhalte weiter vertieft und eingeübt werden.

Danke für dein Engagement für MathCityMap!

Datum: 25. April 2019 | Von: Moritz Baumann-Wehner | Kategorie:  | Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.